Omega-Produktionsgebäude mit präzise getaktetem Holzbau

Nicht weniger als die fortschrittlichste Einrichtung für Uhrenmontage, Training und Qualitätskontrolle, die die Uhrenindustrie zu bieten hat, repräsentiert das neue Omega-Firmengebäude in Biel. Entworfen wurde das Meisterwerk von dem preisgekrönten japanischen Architekten Shigeru Ban.

70 Meter Länge, 30 Meter Breite, 30 Meter Höhe – die Dimensionen des neuen Produktions- und Logistikgebäudes auf dem westlichen Omega-Areal sind beachtlich. Der fünfgeschossige Bau soll höchste Ansprüche bezüglich Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit erfüllen. Dafür wurde ein spezielles Klima- und Energiekonzept erstellt. Und: Restlos alles verbaute Holz stammt aus Schweizer Wäldern.

Die Blumer-Lehmann AG war verantwortlich für die Planung, Produktion sowie Montage des Holzbaus. 

Projektdaten

Bauherrschaft:
Swatch
Architektur:
Shigeru Ban Architects
Projektart:
Gewerbe und Industrie, Büro und Verwaltung
Bauweise:
Holzelementbau
Leistungen:
Holzbau
Ausführung:
2017
Ort:
Biel, Schweiz
Aufnahme der Omega Produktionswerkstatt mit holziger Dachstruktur und offenen hellen Räumen

Moderne Produktionsarbeitsplätze

Aussenansicht vom Bürogebäude der Omega. Durch die Fenster ist die Büroausstattung zu erkennen sowie die massigen Holzbalken

Blick auf den Holz-Skelettbau

Aufnahme der hellen Produktionswerkstatt Omega mit holziger Dachstruktur

Aufnahme der Produktionsräume Omega

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken, für Zusatzfunktionen, oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.